GT-RENNSPORT 2019

Zur Serie

Die Blancpain GT Series ist die europaweit führende Rennserie für GT3-Rennfahrzeuge, die in zwei Meisterschaften, dem Blancpain GT Series Endurance Cup und dem Blancpain GT Series Sprint Cup ausgetragen wird. Am Saisonende werden die Fahrer und Teams im Langstrecken- und im Sprint Cup zu Champions gekürt, die die jeweils meisten Punkte eingefahren haben. Darüber hinaus gibt es einen Gesamtsieger, sowohl in der Fahrer- wie auch der Teamwertung, der in beiden Serien zusammen die meisten Punkte erzielt hat.

Der Blancpain GT Series Endurance Cup ist die GT3-Europameisterschaft des GT-Langstreckensports. Die Serie wird in fünf Rennen ausgetragen und umfasst drei 3-Stundenrennen, ein 1000-Kilometer-Rennen sowie als Highlight des Jahres das 24-Stundenrennen von Spa-Francorchamps. Die Rennserie ist extrem wettbewerbsintensiv, mit großen Starterfeldern mit weit über 50 Fahrzeugen aller renommierten Premiummarken wie Aston Martin, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Jaguar, Lamborghini, Lexus, McLaren, Mercedes-Benz und Porsche.

Barcelona,
27.-29. September 2019

Das Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya markierte das Saisonende für R-Motorsport in der Blancpain GT Series. Mit Rang zwei durfte sich die Mannschaft aus Niederwil zum Abschluss über das beste Ergebnis einer turbulenten Endurance Cup-Saison freuen.

Details
Barcelona

 

Das Rennen war unglaublich chaotisch. Es gab unheimlich viele Unterbrechungen und Kollisionen. Den zweiten Platz dann zu halten, war alles andere als einfach. Ich hatte am Schluss absolut keinen Grip mehr und musste wirklich alles geben, um mich gegen die Konkurrenten zu verteidigen.

Jake Dennis
Jake Dennis

Jake Dennis -  

Jake Dennis

Jake Dennis -  

Hungaroring
06. - 08. September 2019

In der für Nachwuchsfahrer ausgeschriebenen Silver Cup-Wertung verbuchte das Duo zwei Podesterfolge. Dank einer fulminanten Aufholjagd im letzten Rennen der Saison sicherten sich der Schweizer und der Finne Rang zwei in der Endabrechnung.

Details
Hungaroring

 

Wir haben bis zum Schluss Chancen auf den Titelgewinn im Silver Cup gehabt. Natürlich hätten wir gern gewonnen, auf Platz zwei können wir aber genauso stolz sein!

Aaro Vainio
Aaro Vainio

 

Aaro Vainio

 

Nürburgring
30. August - 01. September 2019

Eine gute Ausgangsposition, eine schnelle Pace und das kleine Quäntchen Glück: Auf dem Nürburgring holte R-Motorsport mit Marvin Kirchhöfer und Ricky Collard seinen ersten Saisonsieg in der Blancpain GT World Challenge Europe.

Details
Nürburgring

 

Ein geniales Rennen. Wir haben lange auf den ersten Sieg in dieser Saison hingearbeitet. Jetzt haben wir es endlich geschafft!

Marvin Kirchhöfer
Blancpain GT World Challenge Nürburgring

Blancpain GT World Challenge Nürburgring -  

Blancpain GT World Challenge Nürburgring

Blancpain GT World Challenge Nürburgring -  

Spa-Francorchamps
23. - 28. Juli 2019

Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer und Alex Lynn belegten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps den 18. Platz. Das Trio betrieb damit Schadensbegrenzung nach einem von Rückschlägen geprägten Rennen.

Details
Spa-Francorchamps

Spa-Francorchamps -  

"Nach dem Neustart kämpften sich Jake, Alex und Marvin schließlich noch auf Platz 18 vor. Alles in allem ein Rennen, in dem wir nicht unser Leistungspotenzial ausschöpften. Jetzt schauen wir nach vorne und werden beim nächsten und zugleich letzten Lauf zum Endurance Cup alles geben, um die Serie mit einem Erfolg abzuschließen.“

Dr. Florian Kamelger, Team Principal R-Motorsport
Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Zandvoort,
12.- 14. Juli

Aaro Vainio und Hugo de Sadeleer zeigten im niederländischen Zandvoort ihre bis dato beste Leistung in der Blancpain GT World Challenge Europe.

Details
Zandvoort

 

Das Team hat einmal mehr einen tollen Job gemacht und uns an diesem Wochenende ein großartiges Auto hingestellt. Dieser Erfolg ist der verdiente Lohn für die ganze Mannschaft.

Hugo de Sadeleer
Hugo De Sadeleer

 

Hugo De Sadeleer

 

Misano,
28 .- 30. Juni

Ricky Collard und Marvin Kirchhöfer verbuchten das bisher beste Resultat von R-Motorsport in der Blancpain GT World Challenge Europe. Im italienischen Misano fuhr das Duo den vierten Platz nach Hause und sammelte damit zum dritten Mal in dieser Saison Punkte.

Details
Misano

 

Wir können zufrieden sein mit unserem Aufwärtstrend in der Blancpain GT World Challenge Europe.

Dr. Florian Kamelger, Team Principal R-Motorsport
Misano II

Misano II -  

Misano II

Misano II -  

Paul Ricard,
01 .- 02. Juni

Mit den Plätzen vier und zehn verbuchte R-Motorsport zwei Spitzenresultate im Blancpain GT Series Endurance Cup. Beim dritten Lauf der Serie auf dem Circuit Paul Ricard gehörte das Team zu den Schnellsten und lag bis wenige Runden vor Schluss auf Podiumskurs.

Details
Paul Ricard

 

Mit einer ausgezeichneten Leistung von Jake, Alex und Marvin in unserem Aston Martin Vantage machte unser Team während des Rennens auf dem Weg zu Rang 4 im Ziel 10 Plätze gut.

Dr. Florian Kamelger, Team Principle R-Motorsport
DTM Zolder

DTM Zolder -  

DTM Zolder

DTM Zolder -  

Silverstone,
10. - 12. Mai 2019

Kein Glück für R-Motorsport beim Gastspiel der Blancpain GT Series in Silverstone. Nur eine Woche nach dem Doppeleinsatz bei der DTM und der Blancpain World Challenge Europe stand der zweite Lauf des Endurance Cup auf dem Programm. Trotz starker Pace verpassten die beiden Aston Martin Vantage V8 GT3 ein weiteres Top-Resultat.

Details
Silverstone

 

Ein Silverstone-Wochenende, in dem wir das Potenzial unseres Aston Martin Vantage V8 zwar zeigen, aber leider nicht in ein greifbares Resultat umsetzen konnten.
Dr. Florian Kamelger, Team Principle R-Motorsport
Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Brands Hatch, 03.-05. Mai 2019

R-Motorsport überzeugt beim Saisonauftakt der Blancpain GT World Challenge Europe in Brands Hatch. Ricky Collard und Marvin Kirchhöfer erkämpfen im Aston Martin Vantage V8 GT3 nach starken Qualifyings zwei Top-10-Resultate. Youngster Aaro Vainio und Hugo de Sadeleer feiern Podium im Silver Cup

Details
Brands Hatch

 

Trotz neuer Fahrerpaarungen und eines für uns neuen Rennformats hat sich unser Team sehr gut geschlagen. Gesamtposition fünf durch Marvin und Ricky ist ein gelungener Einstand. Besonders habe ich mich über den Podestplatz von Hugo und Aaro im Silver Cup gefreut.

Dr. Florian Kamelger, Team Principle R-Motorsport
Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Monza,
12. - 14. April 2019

R-Motorsport schickte erstmalig zwei Aston Martin Vantage V8 GT3 ins Rennen. Der dreistündige Lauf war geprägt von Regen und wegen wechselnder Wetterbedingungen und kühler Temperaturen äußerst turbulent.

Details
Monza

 

Das Rennen fand unter äußerst schwierigen, wechselhaften Streckenbedingungen statt. Das Rennen hat aber gezeigt, dass die Pace des neuen Aston Martin Vantage V8 GT3 stimmt und wir gehen mit einem positiven Gefühl zum nächsten Lauf nach Silverstone, um dort ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Dr. Florian Kamelger, Team Principle R-Motorsport
Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Dr. Florian Kamelger

Dr. Florian Kamelger - Urheber: Nick Dungan

Unsere GT-Fahrer

driver mask
Ricky Collard

 

Ricky Collard


  • Geburtsdatum: 30. Juli 1996
  • Geburtsort: Frimley, Großbritannien

Der Brite machte seine ersten Schritte im Kartsport. Seine weitere Laufbahn führte ihn 2016 nach Erfolgen in der MSA Formula und der Britischen Formel 3 schließlich in den GT-Sport. In den vergangenen drei Jahren sammelte Collard jede Menge Erfahrung, unter anderem in der Blancpain GT Series.

Ricky Collard


driver mask
Jake Dennis

Jake Dennis -  

Jake Dennis


  • Geburtsdatum:16.06.1995
  • Geburtsort: Nuneaton (UK)
  • Wohnort: Nuneaton (UK)
  • Familienstand: Ledig

Jake Dennis ist fester Bestandteil von R-Motorsport. Nachdem der Brite 2018 in der Blancpain GT Series erfolgreich an den Start ging, steht für ihn 2019 eine neue Herausforderung bevor. Erstmals geht der GT-Profi in der DTM an den Start, in der er einen Aston Martin Vantage DTM pilotiert.

Jake Dennis


driver mask
Ferdinand Habsburg

 

Ferdinand Habsburg


  • Geburtsdatum: 21.06.1997
  • Geburtsort: Salzburg (A)
  • Wohnort: London (UK)
  • Familienstand: Ledig

Ferdinand Habsburg feiert gemeinsam mit R-Motorsport sein Debüt in der DTM. Der talentierte Österreicher begann seine Karriere im Kartsport und startete später unter anderem in der FIA F3 European Championship. Bei den Rolex 24 at Daytona 2018 sammelte Habsburg erste Erfahrung auf der Langstrecke.

Ferdinand Habsburg


driver mask
Marvin Kirchhöfer

 

Marvin Kirchhoefer


  • Geburtstag: 19. März 1994
  • Geburtsort: Leipzig, Deutschland

Der Deutsche begann seine Motorsport-Laufbahn im Kartsport und wechselte 2017 über Formel-Nachwuchsklassen in den GT-Sport. Kirchhöfer gehörte bereits 2018 zum Fahrerkader von R-Motorsport und fuhr bei den 12 Stunden von Bathurst 2019 gemeinsam mit Jake Dennis und Matthieu Vaxivière den zweiten Platz für R-Motorsport ein. Außerdem blickt er auf zwei erfolgreiche Jahre im ADAC GT Masters zurück.

Marvin Kirchhoefer


driver mask
Alex Lynn

 

Alex Lynn


  • Geburtsdatum: 17. September 1993
  • Geburtsort: Essex

Nach Meistertiteln in der Formula Renault 2.0 UK und der GP3-Serie wurde Lynn Testfahrer in der Formel 1. Der Sieg bei den prestigeträchtigen 12 Stunden von Sebring 2017 zählt sicher zu den Highlights in der Karriere des Briten. Außerdem war er drei Jahre lang in der vollelektronischen Formel E am Start. Seit 2018 konzentriert sich der 25-Jährige hauptsächlich auf den GT-Sport und startet in der Super Season 2018/2019 der FIA World Endurance Championship als Werksfahrer für Aston Martin Racing.

Alex Lynn


driver mask
Maxime Martin

 

Maxime Martin


  • Geburtsdatum: 20 März 1986
  • Geburtsort: Brüssel, Belgien

Seine bislang größten Erfolge feierte der Belgier mit drei Laufsiegen und sieben Podiumsplatzierungen in der DTM. Außerdem fuhr Martin 2016 bei seinem Heimspiel, den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, den Sieg ein. Vergangenes Jahr erzielte er im Aston Martin Vantage V12 GT3 beim Qualifying zum Langstreckenklassiker auf der Ardennen-Achterbahn die erste Pole Position für R-Motorsport. Der Aston Martin-Werksfahrer bestreitet 2018/2019 die Super Season für Aston Martin Racing in der FIA World Endurance Championship.

Maxime Martin


driver mask
Parry

 

Matt Parry


  • Geburtstag: 14. Januar 1994
  • Geburtsort: Cardiff, Wales

Der Brite begann seine Motorsportkarriere 2006 im Kartsport und wechselte 2011 in den Formelsport. Im Jahr 2013 gewann Parry die Meisterschaft in der nordeuropäischen Formel Renault. 2015 wechselte zu Koiranen GP in die GP3 Serie. Seit 2017 fährt er in der Blancpain GT Series und pilotiert in der aktuellen Saison 2019 den Aston Martin Vantage AMR GT3.

Matt Parry


driver mask
Hugo De Sadeleer

 

Hugo de Sadeleer


  • Geburtsdatum: 16. Juli 1997
  • Geburtsort: Lausanne, Schweiz

Nach ersten Erfolgen im Formelsport wechselte de Sadeleer in die LMP2-Kategorie im Rahmen der European Le Mans-Serie, in der er 2017 den zweiten Gesamtrang belegte. Dort überzeugte de Sadeleer mit zwei Siegen und einem weiteren Podestplatz. 2018 wurde er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans Dritter in der LMP2-Klasse. Außerdem sammelte er bei ausgewählten Rennen des Blancpain Endurance Cup 2017 wertvolle Erfahrungen im GT-Sport.

Hugo de Sadeleer


driver mask
Aaro Vainio

 

Aaro Vainio


  • Geburtsdatum: 2. Oktober 1993
  • Geburtsort: Espoo, Finnland

Der Finne begann seine professionelle Motorsport-Laufbahn im Formelsport. Dabei lernte der 25-Jährige sein Handwerk in der Britischen und Europäischen Formel Renault 2.0-Serie. Von 2011 bis 2013 war Vainio in der GP3, einer der höchsten Formel-Nachwuchsserien, unterwegs und belegte 2012 mit einem Sieg Gesamtrang vier in der Meisterschaft. 2017 hat Vainio im GT-Sport eine neue Heimat gefunden. Im selben Jahr gewann er im ersten Anlauf die Meisterschaft in der GT Italia. 2018 folgte der Wechsel ins ADAC GT Masters, einer der am härtesten umkämpften Meisterschaften im GT-Sport.

Aaro Vainio


driver mask
Matthieu Vaxiviere

 

Matthieu Vaxivière


  • Geburtstag: 03. Dezember 1994
  • Geburtsort: Limoges, Frankreich

Die professionelle Motorsportkarriere von Matthieu Vaxivière begann mit einem Knall: 2011 wurde der heute 24-Jährige im ersten Anlauf Meister der französischen Formel 4. Fortan führte ihn sein Weg über weitere Formel-Serien über Langstrecken-Motorsport hin zu den Sportwagen. 2018 absolvierte Vaxivière sein erstes Jahr für R-Motorsport. Vom ersten Rennen an überzeugte der Franzose mit fahrerischer Klasse. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. Beim zweiten Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup in Silverstone gehörte Vaxivière zum Fahrertrio, das R-Motorsport den allerersten Sieg im GT-Sport überhaupt bescherte.

Matthieu Vaxivière


Alex Lynn

 

Alex Lynn
Jake Dennis

Jake Dennis -  

Jake Dennis
Marvin Kirchhöfer

 

Marvin Kirchhoefer
Aston Martin Vantage V8 GT3 #76

 

Aston Martin Vantage V8 GT3 #76
Aaro Vainio

 

Aaro Vainio
Hugo De Sadeleer

 

Hugo de Sadeleer
Aston Martin Vantage V8 GT3 #62

 

Aston Martin Vantage V8 GT3 #62