Liebe Fans, Freunde und Partner des R-Universums

die Coronavirus-Krise erfordert momentan gravierende Einschränkungen des sozialen Lebens, die natürlich weitreichende Konsequenzen für uns alle haben. Es ist bedauerlich, dass für die Fahrer, Teams und Fans im Moment nicht absehbar ist, wann sich in unserem Sport die Räder wieder drehen und wir vor allem wieder ein normales Leben führen können.

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Teammitglieder, Wettbewerber sowie aller Personen, die im Motorsport und der dazugehörigen Industrie tätig sind, haben für uns höchste Priorität. Wir unterstützen uneingeschränkt die Entscheidungen, die von den Behörden der verschiedenen Länder, in denen Teams unseres R-Universums ansässig sind, getroffen werden. Wir stehen auch hinter den Entscheidungen, die von den Veranstaltern und Ausrichtern der Serien und jeweiligen Rennen gefällt werden.
Von uns allen wird viel Kraft und Geduld abverlangt, um die Krise zu bewältigen und durch Arbeit im freundlichen Miteinander wird uns dies auch gelingen.

Obwohl wir uns in bisher beispiellosen Zeiten befinden sind wir davon überzeugt, dass unsere Unternehmensgruppe einer großartigen Zukunft entgegenblickt. Unsere Teams unter dem Markendach des R-Universums arbeiten jetzt erst recht mit großem Einsatz daran, um dafür zu sorgen, dass wir schnell wieder gute und spannende Zeiten erleben werden. Deshalb haben wir die strategische Entscheidung getroffen, den Einsatz unserer Ressourcen auf die Planung unseres Engagements 2021 zu konzentrieren.

In der nun anstehenden Motorsport-freien Zeit werden wir uns bemühen, Sie mit interessanten Neuigkeiten zu R-Motorsport auf dem Laufenden zu halten. Wir hoffen auch, Sie über unsere Sozial Media-Kanäle fortlaufend mit sicherlich willkommenen Ablenkungen zu unterhalten.

Passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Florian Kamelger

 

Mittwoch, 15. April 2020

R-Motorsport präsentiert aufsehenerregendes neues Farbdesign für seine Aston Martin Vantage GT3

Bevor die Motorsportwelt wieder zur Normalität zurückkehrt und sich wieder die Räder auf den Rennstrecken dieser Welt drehen präsentiert R-Motorsport das neue auffallende Farbdesign für seine Aston Martin Vantage GT3-Rennfahrzeuge.

Zunächst werden die neuen Farben erst einmal im offiziellen GT World Challenge eSport-Wettbewerb von Assetto Corsa Competizione zu sehen sein. Denn während der vergangenen Wochen hat das Technikerteam von Kunos Simulazioni R-Motorsport dabei unterstützt, die Aston Martin Vantage GT3 in den neuen, auffallenden Farben mit einer außergewöhnlichen Detailtreue zu reproduzieren.

Das neue Farbdesign für die eSport-Wettbewerbe ist eine signifikante Weiterentwicklung der Farbgebung, die erstmals auf den R-Motorsport-Fahrzeugen bei den offiziellen SRO-Testfahrten am 12. Und 13. März in Paul Ricard zu sehen waren. Die jetzt neu präsentierten R-Motorsport-Farben werden mit denen identisch sein, mit denen sich die richtigen R-Motorsport Aston Martin Vantage GT3 zeigen, wann immer sie wieder auf den Rennstrecken zum realen Einsatz kommen werden.

Der wichtigste Grund für die Entwicklung des neuen Farbdesigns war Speed, Dynamik und Fortschritt zum Ausdruck zu bringen und dabei unsere Grundfarben Grau und Blau elegant zu integrieren.
Dr. Florian Kamelger, Team Principal

Signifikante Merkmale des Designs sind die angeschnittenen Streifen in einer Anordnung von 38,7°, dem gleichen Winkel wie dem des Parallelogramms im R-Motorsport-Logo, das Geschwindigkeit und Dynamik andeuten soll. Die schwarze Grundlinie seitlich am unteren Teil des Fahrzeugs lässt dieses optisch länger und tiefer am Boden erscheinen. Alle Namen der Teampartner sind senrecht zur Bodenlinie angeordnet, was das Auto niedriger und folglich sogar noch dynamischer erscheinen lässt.

Das ganze Design ist eine gedruckte Umhüllung, die auf eine weiße Grundfarbe aufgetragen wird. Dies erlaubt Reparaturen an der Rennstrecke effizienter und zeitschonender durchzuführen.

Am offiziellen SRO E-Sport Championship, dem eSport GT World Challenge Game, werden die drei R-Motorsport-Fahrzeuge mit allen neun Fahrern in der PRO-Kategorie teilnehmen und dabei den richtigen Rennfahrern, die an den SRO-Meisterschaften teilnehmen, zugeordnet. Dies geschieht so wie sie in der wirklichen Rennaction später in diesem Jahr erscheinen werden.

R-Logo R-Logo R-Logo R-Logo
R-Logo
R-Logo